Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

SCHRIFTGRAD
a++ a+ a

Theosophische Perspektiven
Artikel jeden Monat neu

So. 13.05.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Nahtoderfahrungen
Do. 22.03.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Erste Schritte auf dem Pfad
Fr. 09.02.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Gandhi und die Christen „Wie denkst du über das Christentum?"
Theosophie neu Icon



Literaturempfehlungen
Leben und Werk der Helena Blavatsky, Begründerin der modernen Theosophie
 
Autor: Sylvia Cranston
ISBN: 978-3894271916

Aktuelle Artikel

Nahtoderfahrungen

  Im Vorwort zu seinem bemerkenswerten Buch „Endloses Bewusstsein. Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung“ schreibt der niederländische Kardiologe Pim van Lommel: &nb...

Erste Schritte auf dem Pfad

aus: Annie Besant „Die Meister“   [Um Gewissheit von der Existenz der Mahatmas zu erlangen], muss man anfangen, sich selbst auf die Weise zu entwickeln, in der die Entwicklung jener vor sich ging, und damit jeder, der den Wunsch hat, in dieser Richtung anfangen und sie bis an ihr natürliches Ende verfolgen kann, werden die ersten Schritte auf dem Pfad veröffentlicht, die Schritte, die ...

Gandhi und die Christen „Wie denkst du über das Chris...

Gandhi und die Christen „Wie denkst du über das Christentum?" Werner Zimmermann Am 8. Dezember 1931 sprach Gandhi in Lausanne nachmittags zu einem kleinen Kreise und abends in einer christlichen Kirche, La Chapelle de Marterey. Dort wurde ihm diese Frage gestellt. Er antwortete freundlich,-ohne Leidenschaft:   „Die christlichen Lehren sind sehr gut - die ...

Die Anbetung der Weisen aus dem Morgenlande

1.  Da Jesus geboren war zu Bethlehem im Lande Judäa zur Zeit des Königs Herodes, siehe, da kamen etlichen Weise aus dem Morgenlande gen Jerusalem, die sich gereinigt hatten und weder Fleisch noch starke Getränke zu sich genommen, um den Christus, den sie suchten, zu finden. Und sie sprachen: "Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir im Osten haben seinen Stern gesehen und sind gek...

Reinkarnation

 … Wir alle haben bereits eine lange Reihe physischer Leben hinter uns, und jeder Durchschnittsmensch hat eine ziemlich große Anzahl solcher Leben noch vor sich. Jedes dieser Leben ist einem Schultage zu vergleichen. Das Ego bekleidet sich mit einem physischen Körper und begibt sich in die Schule der physischen Welt, um darin bestimmte Lektionen zu lernen. Es lernt sie, je n...

Schwierige Beziehungen

 In Bezug auf Menschen, deren Bezie...

Quellen der Liebe

                                                                                                                 ...

Wirkung der Gedanken auf der Astralebene

 Die unklaren, nachlässigen Gedanken, welche der unentwickelte Intellekt beinahe ständig erzeugt, sammeln, wenn sie in die Astralwelt gelangen, lockere Wolken von Elementalessenz um sich und treiben umher, bald hierhin, bald dorthin zu anderen Wolken ähnlicher Art hingezogen; sie hängen sich an die Astralkörper von Personen, deren guter oder schlechter Magnetismus sie anzieht, und lösen si...

Lehrerin und Freundin

Lehrerin und Freundin Walter R. Old, F. T. S. Meine erste Bekanntschaft mit Madame Blavatsky spann sich durch einen Briefwechsel über das Thema des westlichen Okkultismus an, und zwar im Jahre 1887.   Oft hatte ich mir gewünscht, ihr zu begegnen, und hatte mir auch einen Weg ausgedacht, wie ich mir diesen Wunsch erfüllen konnte, ohne die flüchtige Bekanntschaft, di...

Das rechte Säen

Das rechte Säen   Robert Syring Viele klagen, daß sie von ihren Mitmenschen nicht verstanden werden, wenn sie in ihrer großen Begeisterung zu ihnen kommen und die Lehren der tiefen Weisheit darbieten, die ihnen selbst zum Quell des Trostes, der Kraft und des Glückes geworden sind. Statt des Verständnisses finden sie bei anderen oft ein kaltes Herz, das mit Geringschätzung, ja ...