Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

SCHRIFTGRAD
a++ a+ a

Theosophische Perspektiven
Artikel jeden Monat neu

Mo. 01.05.2017
Den neuen Artikel anzeigen
 Lehrerin und Freundin
Di. 11.04.2017
Den neuen Artikel anzeigen
 Das rechte Säen
Di. 28.02.2017
Den neuen Artikel anzeigen
 Energiebehandlung bei Depressionen
Theosophie neu Icon



Literaturempfehlungen
Die Philosophie der Bhagavad Gita
 
Autor: T. Subba Row
ISBN: 978-3888820755

Der Einschlag des "Okkulten" in die Arbeit der Theosophischen Gesellschaft

Art der Veranstaltung:Vortrag mit Aussprache
Veranstaltungsort:-
Beginn:16.01.2016 um 15:00 Uhr
Ende:18:00 Uhr
Dauer:3 Std.
Redner: Reiner Ullrich
Wovon sich unsere Schulweisheit (noch immer) nichts träumen lässt: Das "Jenseits" unserer "fünf Sinne", und das des Grabes.
Nur bruchstückhafte Kunde von "drüben" von "Sensitiven", methodisch ungesichert.
Trotzdem: solche Mitteilungen ernst nehmen, aber nicht blind für wahr halten; 
Umgang mit "Okkultem" in der Theosophischen Gesellschaft;
Bruchstücke, die sie sind, vorsichtig, kritisch zu etwas Plausiblem zusammenfügen.
 
Beispiele: Begegnung mit "Sensitiven"
a) Gottfried Scholz
b) Erhard Bäzner