Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

SCHRIFTGRAD
a++ a+ a

Theosophische Perspektiven
Artikel jeden Monat neu

Di. 20.06.2017
Den neuen Artikel anzeigen
 Wirkung der Gedanken auf der Astralebene
Mo. 01.05.2017
Den neuen Artikel anzeigen
 Lehrerin und Freundin
Di. 11.04.2017
Den neuen Artikel anzeigen
 Das rechte Säen
Theosophie neu Icon



Literaturempfehlungen
Helena P. Blavatsky - Eine Einführung in ihr Leben und Werk
 
Autor: Neu übersetzt und herausgegeben von Sylvia Botheroyd
ISBN: 3894273372

Spiritualität bedingt Liebe. Alles, was du brauchst, ist Liebe!

Art der Veranstaltung:Vortrag mit Aussprache
Veranstaltungsort:-
Beginn:13.02.2016 um 15:00 Uhr
Ende:18:00 Uhr
Dauer:3 Std.
Rednerin: Edeltraut Elsas
Die Alte Weisheitslehre behauptet nämlich, dass "Liebe" das Bindemittel im Weltall ist, da ansonsten nichts existieren könnte, denn alle Dinge tragen zu allen Dingen bei. Selbst die Planeten können keine unabhängige Existenz haben. Nur der Mensch meint, sich absondern zu können, indem er alles - auch die Liebe - nur für sich selbst beansprucht.
 
Theosophie jedoch favorisiert die über allem stehende "UNPERSÖNLICHE LIEBE", welche nichts und niemanden ausschließt.
 
Dieser Vortrag wird uns aufzeigen, dass unsere spirituellen Entwicklungsmöglichkeiten im 21. Jahrhundert tatsächlich begrenzt sind, sollte das Individuum nicht zum Kampfe gerüstet sein, den Einflüsterungen von innen und den Verlockungen von außen die Stirn zu bieten.
 
Verwiesen wird auch auf die sogenannten Vorläufer, wie z. B. Jesus und Buddha, welche außerordentliche Anstrengungen auf sich nahmen, um ihren jüngeren Brüdern helfen zu können.