Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

SCHRIFTGRAD
a++ a+ a

Theosophische Perspektiven
Artikel jeden Monat neu

Do. 29.11.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Esoterisches Christentum - Die fünf großen Initiationen
Di. 25.09.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Die "Durchlichtung" der Materie
Fr. 10.08.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Sind zwei oder mehr Menschen zusammen
Theosophie neu Icon



Literaturempfehlungen
Der Pfad zum Tempel der Weisheit
 
Autor: Annie Besant
ISBN: 978-3894272388

Herzlich Willkommen!

 
 Die Theosophische Gesellschaft tritt für eine Geisteshaltung ein, die die Einheit des Lebens auf der ganzen Erde in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen stellt, sowohl die essentielle Einheit aller Menschen über alle weltanschaulichen, politischen und rassischen Unterschiede hinweg, als auch die Verbundenheit der Menschheit mit allem anderen Leben auf der Erde, insbesondere Tier- und Pflanzenwelt, sowie die Verbundenheit des Äußeren mit dem Inneren im Sinne der Anerkennung des Wirkens einer inneren geistig-göttlichen Gegenwart, die allem äußeren Geschehen zugrunde liegt.
 
*****
 
Universalität und Selbstlosigkeit

Während aller Zeitalter war der Grundgedanke der Theosophischen Bewegung ihre Universalität. Dem wahren Charakter ihrer Botschaft, ihrer Ziele und Ideale nach kann sie nie auf eine einzelne Gruppe von Menschen oder irgendein Gebiet menschlichen Denkens beschränkt werden...
 
Die mystische Kraft hinter der Bewegung ist eine lebendige  dynamische Energie, die in der spirituellen Atmosphäre unserer Erde und durch sie hindurch pulsiert. Sie strömt in größerem und geringerem Maße durch jeden selbstlosen Menschen, der für den spirituellen Fortschritt der Menschen wirkt, und offenbart sich in der Welt als ein unaufhörlicher Antrieb, ein nie endender Drang nach höherer Erkenntnis, charakterlicher Vollendung, spiritueller Erleuchtung und innerer Selbstüberwindung.                             
                                                                 Boris de Zirkoff
 
 
Religion
 
Eine Religion im dem einzig wahren und richtigen Sinne ist ein Band, das alle Menschen verbindet, nicht eine besondere Gruppe von Dogmen und Glaubensformen.
Religion an sich, in ihrer weitesten Bedeutung, ist das, was nicht nur alle Menschen, sondern alle Wesen und Dinge im ganzen Universum zu einem großen Ganzen verbindet.
 
                                                            Helena P. Blavatsky