Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

Theosophischen Gesellschaft in Deutschland e.V.

SCHRIFTGRAD
a++ a+ a

Theosophische Perspektiven
Artikel jeden Monat neu

Do. 29.11.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Esoterisches Christentum - Die fünf großen Initiationen
Di. 25.09.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Die "Durchlichtung" der Materie
Fr. 10.08.2018
Den neuen Artikel anzeigen
 Sind zwei oder mehr Menschen zusammen
Theosophie neu Icon



Literaturempfehlungen
Helena P. Blavatsky - Eine Einführung in ihr Leben und Werk
 
Autor: Neu übersetzt und herausgegeben von Sylvia Botheroyd
ISBN: 3894273372

Das zeitlose Motiv der Meister

Der Dienst an der enterbten Menschheit

Art der Veranstaltung:Vortrag mit Aussprache
Veranstaltungsort:-
Beginn:22.07.2017 um 15:00 Uhr
Ende:18:00 Uhr
Dauer:3 Std.
Referentin: Traudl Elsas / Heroldsbach
Der Vortrag basiert auf Band 1 der Mahatma-Briefe, in welchem sich folgende wichtige Information findet: "Denn die Menschheit ist das große Waisenkind, der einzige Enterbte auf dieser Erde. Und es ist die Pflicht jedes Menschen, der eines selbstlosen Impulses fähig ist, etwas für ihr Wohlergehen zu tun, so wenig es auch sein mag."
 
Und der Meister fügt hinzu: "Da es Hoffnung für den Menschen nur im Menschen gibt, möchte ich nicht einen einzigen rufen lassen, den ich retten könnte."
 
Ganz selbstverständlich fließen weitere Belehrungen über die Voraussetzung einer spirituellen Schulung ein, wie z.B.: die Bereitschaft zum Studium - das Erfassen der Einheit - die Treue zur Pflicht - unbedingte Hingabe - universale Liebe und das Niederlegen aller Errungenschaften auf dem Altar der immerwährenden Wahrheit.
 
Parallelen zum "Größten aller Meister" sind nicht rein zufällig, sondern vollkommen analog - analog bedeutet: dem Logos entsprechend - zu den Erfordernissen des "Einen Seins".